ZURÜCK
SCHÖNHEIT

Lavendel ? Wundermittel für Körper, Geist und Seele

Einst haftete dem Lavendel ein verstaubtes Image an. Heute erobert das Gewächs mit den lilafarbenen Blüten und dem markanten Duft den Beauty-Markt.

2008 wurde der Lavendel zur Heilpflanze des Jahres gekürt - eine Ehrung, die das heilsame Kraut zu Recht erhalten hat. Denn seit jeher werden die wertvollen Eigenschaften des Lavendels geschätzt. So gilt er z.B. als Bakterien und Viren hemmend. Ein Grund, weshalb er auch als Mittel gegen Schweißfüsse eingesetzt wird. Dank Fußbädern mit Lavendel werden daraus wohlriechende und streichelzarte Füße. Als ätherisches Öl in Badezusätzen oder in der Aroma-Duftlampe wirkt Lavendel als wahrer Stressblocker. Er löst körperliche und seelische Verspannungen oder hellt sogar depressive Stimmungen auf. Zudem hilft der Duft von Lavendel die Konzentration zu steigern.

Auch für die innere Anwendung sind Lavendelextrakte geeignet: Er hilft bei Blähungen oder Magen-Darm-Störungen. Und er wirkt Appetit anregend. So verwundert es kaum, dass der Lavendel als bekömmliches und gesundheitsförderndes Gewürz in der französischen Küche eingesetzt wird - beispielsweise in Eintöpfen, bei zahlreichen Fleischgerichten oder auch bei delikaten Fischmahlzeiten.

Lavendel ist ein wahres Wundermittel für Schönheit, Gesundheit und Entspannung. Das Beauty-Kraut sollte daher in keinem Haushalt fehlen, und sei es nur, um für eine friedliche Stimmung in der Wohnung zu sorgen - mit dem Duft nach Urlaub in der Provence.

Quelle: Portal der Schönheit

Lavendel  Heilpflanze  Schweißfüsse  Bakterien  Viren  Fußbäder  ätherisches Öl  Badezusatz  Stress  Depression  Konzentration  Blähungen  Magen-Darm 

MEHR ÜBER SCHÖNHEIT
Partner von doktor.de Schönheit ist individuell. Das Portal der Schönheit informiert über die Möglichkeiten der modernen Chirurgie und über alternative schonende Behandlungsmethoden. Finden Sie einen geeigneten Facharzt und nutzen Sie die Möglichkeit, sich mit anderen auszutauschen.